Speckweckerln

Kleine runde Weckerl mit einer würzigen Speck- und Rosmarin-Note.

Zutaten:

für ca. 20 Stück

1 kg Weizenmehl

Salz

etwas Öl

40 g Germ

ca. 700 ml lauwarmes Wasser

ca. 150 g Speckwürfel

1 große Zwiebel

verschiedene Kräuter (Rosmarin, Thymian, Basilikum, Estragon, Bohnenkraut)

etwas Öl oder 1 Ei


Zubereitung

(ca. 45 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Für die Speckweckerln alle Zutaten zu einem mittelfesten Teig verarbeiten und ca. 60 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Speckwürfel glasig anlaufen lassen, fein gehackte Zwiebel kurz mitrösten und fein gehackte Kräuter untermengen, dann alles in den Teig einarbeiten.

Weckerln formen und ca. 15 Minuten gehen lassen.

Die Speckweckerln mit Öl oder versprudeltem Ei bestreichen und im vorgezeizten Backofen bei 220 °C ca. 20–25 Minuten backen. Wer es gerne knusprig mag, kann einen Teil der Speckwürfel beiseitegeben und die Weckerln vor dem Backen darin wälzen.

 

Nährwert je 100 g

Energie: 240 kcal

Eiweiß: 5,5 g

Kohlenhydrate: 35,6 g

Fett: 8,3 g

Broteinheiten: 3,0 BE

Ballaststoffe: 2,2 g

Cholesterin: 4,3 mg

 

Rezept: Kärntner Seminarbäuerinnen, Kochen & Küche April 2015.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schottische Eier

Die schottischen Eier sind ein traditionelles Gericht für die Osterfeiertage und stammen aus Großbritannien. Auch zur Resteverwertung eignet es sich sehr gut.


Eierauflauf mit Zwiebeln und Faschiertem

Überbackenes Faschiertes mit Zwiebeln und Ei.


Gefüllte Polentadukaten

Die gefüllten Polentadukaten sind kleine Körbchen aus Polentamasse die mit gedünstetem Gemüse gefüllt werden.


Schweinsschulter im Semmelbrotmantel mit Karotten-Couscous

Eine deftige Schweinsschulter als herzhafter Festtagsbraten. Der Karotten-Couscous als Beilage gibt dem Gericht Leichtigkeit.


Mexikanische Salsa

Würzige Sauce aus Tomaten, Chilis, Zwiebel und Knoblauch. Passt sehr gut zu Grillgerichten, vor allem zu Lamm.


Duett vom Spargel mit Rhabarber und roter Zwiebel

Vegetarisches Gericht, ideal für den Frühling!