Steirisches Chinakohlrisotto

Ein vegetarisches und glutenfreies Rezept ist das Steirische Chinakohlrisotto mit Cashewkernen.

Zutaten:

für 4 Portionen (als Zwischengang)

½ steirischer Chinakohl

4 EL Parmesan

3 EL Cashewkerne

1 EL Zitronenmelisse

Olivenöl und Butter zum Anbraten

1 kleine Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

200 g Risotto-Reis (z. B. Arborio)

150 ml trockener Weißwein

500 ml Gemüsesuppe

2 EL Butterstücke

Salz und Pfeffer


Zubereitung

(ca.45 Min. ohne Garzeit)

Für das steirische Chinakohlrisotto den steirischen Chinakohl grob nudelig schneiden, 4 schöne, mittelgroße Chinakohlblätter zurückbehalten, den Parmesan reiben, die Cashewkerne grob hacken und die Zitronenmelisse schneiden.

Olivenöl und Butter in einem Topf mit dickem Boden erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anbraten, Risotto-Reis dazugeben und 1–2 Minuten weiterrösten.

Mit dem Weißwein aufgießen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, nach und nach, jeweils bevor die Flüssigkeit verdampft ist, etwas erhitzte Gemüsesuppe zugeben und köcheln lassen, immer wieder umrühren, nicht zudecken!

Nach etwa 15 Minuten den geschnittenen Chinakohl zum Risotto geben, weiter köcheln lassen und immer wieder mit ein wenig Gemüsesuppe aufgießen (je nach Reisqualität etwas mehr oder weniger verwenden, um die gewünschte Reiskonsistenz zu erreichen, der Reis sollte am Ende der Garzeit einen leicht festen Kern haben).

Anschließend die Butterstücke dazugeben und den Topf vom Herd nehmen, Zitronenmelisse, Cashewkerne und die Hälfte des Parmesans einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne die 4 Chinakohlblätter in wenig Olivenöl kurz anbraten und auf vorgewärmte Teller legen, das fertige steirische Chinakohlrisotto darauf anrichten und mit ganzen Cashewkernen, Zitronenmelisseblättern und dem restlichen Parmesan vollenden.

 

Dieses Gericht kann als Zwischengang, Hauptspeise oder festliche Beilage zu gebratenem Schweinsfilet gereicht werden! Risotto sollte „all‘onda” gegart sein, das heißt, der Reis sollte eine Welle bilden, wenn Sie den Topf bewegen – Risotto sollte weder trocken sein, noch in Flüssigkeit schwimmen.

 

Nährwert je Portion

Energie: 411 kcal

Eiweiß: 13,8 g

Kohlenhydrate: 37,1 g

Fett: 22,0 g

Broteinheiten: 3 BE

Kalzium: 173 mg

Zink: 2,0 mg

Ballaststoffe: 2,9 g

Cholesterin: 41,7 mg

 

Rezept: Kochen und Küche Januar 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Biskuitomelett mit Champignons

Vegetarisches Omelett, das sich auch zur Resteverwertung eignet.


Spitzpaprika mit Tofu und Schafkäse

Tofu wird aus Sojamilch hergestellt, enthält sehr viel Eiweiß, ist fast geschmacksneutral und eignet sich deshalb für würzige oder süße Speisen.


Erdäpfelpüree mit Kohlsprossen

Sprossenkohl mit Erdäpfelpüree


Tomaten-Käse-Festtagskreation

Rezept: Desirée von Boyneburg zu Lengsfeld, Foto: Oliver Wolf


Hirse-Kartoffel-Bratlinge mit Aprikosenchutney

Vegane Kreation aus dem Buch "Fasten für Genießer" von Ulrike Borovnyak


Nockerln mit Kürbis und Tofu

für Diabetiker geeignet, fruktosearm, cholesterinarm, purinarm, vegetarisch, reich an Kalzium


Frühlingsgemüse mit Schafkäse überbacken

vegetarisch, für Diabetiker geeignet, glutenfrei, cholesterinarm, ballaststoffreich, reich an Kalzium, reich an Eisen