Erdäpfel-Speckbuchteln

Die Erdäpfel-Speckbuchteln sind nicht nur ein sättigendes Gericht, sondern eignen sich auch zur Resteverwertung und das um weniger als 2 Euro pro Portion!

Zutaten:

für ca. 20 Buchteln
500 g mehlige Erdäpfel
270 g glattes Weizenmehl
100 ml Milch
1 P. Trockengerm
ca. ½ TL Salz
1 Prise Kristallzucker
2 Eier
200 g Schinkenspeck
200 g Porree
1 EL Butter
Butter und Mehl für die Form
flüssige Butter zum Bestreichen

Zubereitung

(ca. 30 Min. ohne Koch-, Warte- und Backzeit)

Die Erdäpfel waschen und in der Schale in leicht gesalzenem Wasser weich kochen, abseihen und kurz ausdampfen lassen, schälen und durch eine Presse in eine Schüssel drücken.

Das Mehl zu den warmen Erdäpfeln mit den restlichen Zutaten dazugeben und mit den Knethaken des Handmixers kneten, den Erdäpfel-Germteig zugedeckt an einen warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Speck und den geputzten Porree in kleine Würfel schneiden, Butter in einer geeigneten Pfanne erhitzen, Speck und Porree dazugeben und 5 Minuten dünsten, beiseitestellen und etwas auskühlen lassen, lauwarm zum aufgegangenen Teig geben und gut unterkneten.

Eine große Back- oder Auflaufform mit Butter befetten und mit Mehl ausstauben, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in ca. 20 gleichmäßige Stücke teilen, diese rund schleifen und nebeneinander in die Form setzen, mit flüssiger Butter die Zwischenräume einfetten und die Buchteln zugedeckt ca. 25 Minuten gehen lassen. Danach im vorgeheizten Backofen bei 180 °C auf unterster Schiene 25 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und heiß mit Salat als Hauptspeise oder als Beilage zu einem Ragout oder Saftschnitzel servieren.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 112 kcal
Eiweiß: 5,2 g
Kohlenhydrate: 14,0 g
Fett: 4,0 g
Broteinheiten: 1,2 BE
Ballaststoffe: 1,4 g
Cholesterin: 34,6 mg

 

Kochen & Küche März 2016


Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Bergkäsenockerln auf Gemüse

Kochen & Küche März 2003


Lasagne mit Fleischsauce

Kochen & Küche Juli 2007


Riebelsterz mit Erdäpfeln (Rezept aus Vorarlberg)

Dazu passt am besten Salat oder Suppe. Riebelsterz schmeckt auch ohne Erdäpfel sehr gut.


Omelett mit Paprikaschoten und Paradeisern

Kochen & Küche März 2001


Bärlauch- Nudelsalat

Nudelsalat mit Bärlauch


Erdäpfeleintopf

Kochen & Küche Februar 1999