Im Ofen gebratener Fasan mit Speck, Weintrauben, Kastanien und Walnüssen

In diesem deftigen Wildgericht sind alle herbstlichen Genüsse vereint.

Zutaten:

für 4 Portionen

1 Fasan (ca. 1 kg)

1 TL Wildgewürz 

Salz

200 g Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie)

1 Zwiebel

4 EL Öl

100 g Schinkenspeck, in kleine Würfel geschnitten

1 TL Paradeisermark

250 ml Rotwein

2 Lorbeerblätter

1 Chilischote

500 ml Wildfond (oder Rindsuppe)

250 g kernlose Trauben

200 g Kräuterseitlige

200 g Kastanien, gekocht und geschält

100 g Walnusskerne


Zubereitung

(ca. 45 Min. ohne Garzeit)

Für den im Ofen gebratener Fasan mit Speck, Weintrauben, Kastanien und Walnüssen den Fasan putzen, waschen und mit Küchenpapier abtrocknen, die Keulen abtrennen und in Ober- und Unterkeule teilen, die Brustteile vom Brustkorb lösen und in vier Teile schneiden, den restlichen Fasan mit einem Küchenbeil oder einem großen Messer in kleine Stücke zerteilen, alles in eine passende Schüssel geben und mit Wildgewürz und wenig Salz würzen.

Wurzelgemüse und Zwiebel schälen und klein schneiden, das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Fasanstücke dazugeben und rundum anbraten, Wurzelgemüse und Speckwürfel dazugeben und mitbraten, Paradeisermark dazugeben, vermischen und mit Rotwein ablöschen, Lorbeer und Chili zugeben, mit Fond aufgießen und zum Kochen bringen.

Alles auf ein tiefes Backblech oder in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft auf unterster Schiene 40 Minuten braten, zwischendurch ein paarmal wenden und bei Bedarf mit Wasser oder noch etwas Suppe aufgießen.

Die Weintrauben waschen, verlesen und halbieren, Kräuterseitlinge putzen und halbieren oder vierteln. Trauben, Pilze, Kastanien und Walnüsse zum Fasan geben und die letzten 15 Minuten mitschmoren, Auflaufform aus dem Ofen nehmen, die Karkassen entfernen, die Sauce abschmecken und den im Ofen gebratener Fasan mit Speck, Weintrauben, Kastanien und Walnüssen heiß servieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 820 kcal

Eiweiß: 60,1 g

Kohlenhydrate: 37,0 g

Fett: 44,9 g

Broteinheiten: 2,5 BE

Kalzium: 138 mg

Eisen: 6,6 mg

Zink: 4,5 mg

Ballaststoffe: 9,4 g

Cholesterin: 169 mg

n-3-Fettsäuren: 2,6 g

für Diabetiker geeignet, .ballaststoffreich, .cholesterinarm, reich an Eisen, .reich an Zink, reich an Kalzium, .reich an Omega-3-Fettsäuren, glutenfrei

Kochen & Küche Okt 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Fuži mit Hasenragout

(Slowenien: Fuži z zajcˇjim ragujem)


Geschmorte Entenkeulen

mit Apfelblaukraut und Erdäpfelbällchen.


Keule vom Maibock im Tontopf geschmort

Dazu passen gedünstete Karotten mit Lauch oder Jungzwiebelgrün sehr gut!


Wildgans-Knödel

Wildgans-Knödel mit Weinsauce - eine edle Spezialität. Als Beilagen eignen sich Erdäpfelpüree, Reis und beliebige Salate.


Rehrücken klassisch

Der klassische Rehrücken verspricht Wildgenuss pur. Da das Rezept mit sehr wenig Zutaten auskommt, nur Fleisch bester Qualität verwenden!


Wildragout mit Rahm und Preiselbeeren

Kochen & Küche November 1999