Indisches Hühnercurry mit Kichererbsen

Als Beilage zum Hühnercurry passt Basmatireis sehr gut.

Zutaten:

 

für 4 Portionen
200 g Kichererbsen (aus der Dose)
2 Karotten
1 rote Paprikaschote
2 Jungzwiebeln
200 g Brokkoli
2 cm Ingwerwurzel, geschält
4 EL Sesamöl
1 EL Currypulver
200 ml Gemüsesuppe
200 ml Obers
600 g Hühnerbrust ohne Haut und Knochen
Salz und Pfeffer
Saft von 1 Limette

Zubereitung

(40 Min. ohne Kochzeit)

Die Kichererbsen für das indische Hühnercurry mit Kichererbsen abseihen, unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen, Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Paprikaschote waschen, vierteln, die weiße Haut und die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, die Jungzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden, Brokkoli in kleine Röschen teilen, Ingwerin kleine Würfel schneiden.

Eine Wokpfanne auf dem Herd erhitzen, Öl hineingeben und sofort die vorbereiteten Zutaten dazugeben, umrühren und einige Minuten rösten.

Danach das Currypulver über das Gemüse streuen und mit Gemüsesuppe und Obers aufgießen, zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen.

Das Hühnerfleisch in kleine Stücke schneiden, dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen, vermischen und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Das fertige indische Hühnercurry mit Kichererbsen vom Herd nehmen, abschmecken und heiß servieren.

Nährwert je Portion

(ohne Beilage)

Energie: 516 kcal

Eiweiß: 43,1 g

Kohlenhydrate: 18,0 g

Fett: 30,0 g

Broteinheiten: 0,5 BE

Vitamin C: 92,8 mg

Kalzium: 184 mg

Eisen: 4,0 mg

Zink: 2,6 mg

Ballaststoffe: 7,3 g

Cholesterin: 153 mg

Rezept: Kochen & Küche Juli 2016.


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kichererbsenlaibchen

Kochen & Küche März 2013


Kichererbsen-Blitzcurry

Eine schnelle und köstliche Alternative für alle, die gerne hin und wieder auf Fleisch verzichten!


Vegetarische Kichererbsenlaibchen vom Grill

Zu den Kichererbsenlaibchen passt grüner Salat oder verschiedene Saucen und Dips sehr gut.


Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei

Die Kichererbsen-Pfanne schmeckt auch ohne Wurst, ist dann allerdings weniger würzig!


Rote-Rüben-Kichererbsen-Paste

Die vegane Paste schmeckt auch als Fülle für pikante Palatschinken hervorragend!


Indisches Hühnercurry mit Kichererbsen

Als Beilage zum Hühnercurry passt Basmatireis sehr gut.


Hühnerfilet mit Kichererbsenhaube

Dazu passt Karottensalat oder Karottengemüse mit Kreuzkümmel und Kresse und nach Belieben ein Gewürzreis.