Steirische Kernöl-Honigreingerln

Honigreingerln mit Kernöl und Kernen aus der Steiermark

Zutaten:

12 Stück
250 g Milch, 36 °C
500 g Weizenmehl, Type 480 Universal
7 g Salz
5 g Backprofis Bio-Backmalz (alternativ Honig oder Feinkristallzucker in gleicher Menge)
50 g Feinkristallzucker
50 g Butter (handwarm)
1 P. Trockengerm oder ½ Würfel frische Germ
30 g Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
20 g Steirische Kürbiskerne, geschrotet
Fülle
Feinkristallzucker
Steirische Kürbiskerne,
geschrotet , geschrotet
Zimt und Honig

Zubereitung

(ca. 40 min., Wartezeit ca. 70 min., Backzeit ca. 15 min.)
Für die steirischen Kernöl-Honigreingerln die Milch temperieren, abmessen, alle Zutaten genau abwiegen und mit der Küchenmaschine einen weichen Teig kneten (Knetzeit: 3 Minuten langsam, dann 7 Minuten etwas intensiver), anschließend den Teig für 15 Minuten zugedeckt rasten lassen.
Teigstücke zu je 80 g auswiegen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund formen.
Teigkugeln mit einem Geschirrtuch abdecken und 15–20 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
Teigkugeln mit der Hand etwas flach drücken, mit einem Rundholz zu länglichen Teigfladen ausrollen (ca. 18 cm lang und 12 cm breit), mit Feinkristallzucker und geschroteten Kürbiskernen gut bestreuen, etwas Zimt darüberstreuen und zum Abschluss etwas Honig über den ganzen Teigfleck verteilen.
Den belegten Teigfleck wie einen kleinen Strudel zusammenrollen, diesen zu einer Schnecke rollen und in eine befettete Backform bzw. Muffinform geben, so weitermachen, bis der gesamte Teig verarbeitet ist.
Die Reingerln leicht mit Wasser besprühen und zugedeckt bei Raumtemperatur 25–35 Minuten aufgehen lassen.
Den Backofen auf 195 °C Heißluft vorheizen, vor dem Backen die Reingerln nochmals gut mit Wasser besprühen und anschließend mit viel Dampf ca. 15 Minuten goldgelb backen, die steirischen Kernöl-Honigreingerln nach dem Backen sofort aus der Form geben und gegebenenfalls verkehrt nochmals kurz nachbacken.

 

Nährwert pro stück
Energie: 290 kcal
Eiweiß: 6,3 g
Kohlenhydrate: 44,8 g
Fett: 9,4 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Ballaststoffe: 2,4 g
Cholesterin: 12,7 mg - cholesterinarm

 

Rezept: Backprofi Christian Ofner; Foto: K. Elmleitner



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Original Wiener Faschingskrapfen

Der Klassiker unter den Krapfen | Berliner | Pfannkuchen ist mit Marillenmarmelade gefüllt.


Apfel-Ingwerkuchen

Kochen & Küche Jänner 2005


Buchteln

Flaumiger Germteig, gefüllt mit Marillenmarmelade.


Karottentorte mit Vanillecreme

Eine Ostertorte mit Karottenteig und leichter Vanillecreme.


Erdbeer-Profiteroles

Dessert für Erdbeer-Fans


Zitronencreme mit Cointreau

Kochen & Küche April 1997


Dreierlei Schokoladeneis in Terrinenform

Ein wahrer Schokotraum für alle Eis-Liebhaber!


Rhabarberauflauf mit Guss

Kochen & Küche Mai 2003