Gebratener Barramundi auf Spinat-Risotto

Schmeckt auch mit Bärlauch-Risotto hervorragend.

Zutaten:

für 4 Portionen
1 Zwiebel 
2 EL Butter
250 g Risottoreis
100 ml Weißwein
700 ml Gemüsesuppe
350 g Spinat
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
2 EL Parmesan, fein gerieben
1 EL kalte Butter
4 Barramundifilets à ca. 160 g
Salz und Pfeffer
Saft von 1 Zitrone
Olivenöl zum Braten


Zubereitung

(ca. 40 Min.)

Für den gebratenen Barramundi auf Spinat-Risotto die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, Butter erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten, Reis dazugeben, umrühren und leicht anglacieren, mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Danach immer wieder mit so viel Gemüsesuppe aufgießen, dass der Reis bedeckt ist, unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen und wieder aufgießen. Wenn der Reis kernig gekocht ist, die gewaschenen und geputzten, grob geschnittenen Spinatblätter dazugeben und untermischen, mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und fein geriebener Muskatnuss würzen.

Zuletzt den Parmesan und die kalte Butter einarbeiten, abschmecken und vom Herd nehmen. Die Fischfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Fischfilets einlegen und auf beiden Seiten jeweils ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. 

Den Risotto mit den Fischstücken auf vorgewärmten Tellern anrichten und den gebratenen Barramundi auf Spinat-Risotto heiß servieren.

Während der Bärlauch Saison kann man die Hälfte des Spinats durch Bärlauch ersetzen. statt Barramundifilets kann man auch andere Fischfilets nehmen (z. B. vom Steinbutt oder von heimischen Süßwasserfischen).

Nährwert je Portion
Energie: 573 kcal
Eiweiß: 43,7 g
Kohlenhydrate: 41,7 g
Fett: 23,5 g
Broteinheiten: 3,4 BE
Kalzium: 279 mg
Eisen: 5,5 mg
Zink: 3,3 mg
Ballaststoffe: 3,8 g
Cholesterin: 180 mg
n-3-Fettsäuren: 705 mg
glutenfrei, für Diabetiker geeignet, laktosearm, cholesterinarm, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Zink, reich an Kalzium, reich an Omega-3-Fettsäuren



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Nudel-Gratin mit selbst gemachten grünen Bandnudeln und Faschiertem

Sehr gut schmeckt das Gericht auch, wenn man 200g vom Faschierten durch Gemüse ersetzt: geraspelte Zucchini, Karotten oder Kürbis einfach mit Faschiertem mitrösten.


Grüne Pizza

Der Vollkorn-Boden und ein Belag aus grünem Gemüse versprechen nicht nur optisch einiges sondern schmecken auch gut, nicht nur Vegetariern.


Steak mit Spinat-Dinkelreis

Ein einfaches Rezept für ein saftiges Rindfleischsteak. Der Spinat-Dinkelreis als Beilage ist eine willkommene Abwechslung.


Spinatschmarren

Ein wunderbares Frühlingsgericht ist der Spinatschmarren mit Schinken. Für ein vegetarisches Gericht kann man den Schinken auch gut weglassen!


Spinatschaumsuppe mit Minze

Diese Suppe ist vitamin- und mineralstoffreich, verdauungsfördernd und stärkt Magen und Darm!


Blätterteigmuffins mit Spinat und Champignons

Muffins mal anders interpretiert: Pikant mit Champignons und Spinat verfeinert


Spinatpastete

Statt Ziegenkäse kannnatürlich auch Schafkäseoder beliebiger Weichkäseaus Kuhmilch verwendet werden.


Beiriedspieß

Als Beilage zu dem leckeren Beiriedspieß passen Gemüse und Prinzesserdäpfel.