Pilzstrudel

Trendige Alternative zum traditionellen Schwammerlstrudel.

Zutaten:

für 2 Strudel
4 Blätter Tante Fanny Gezogener Strudelteig 120 g oder Tante Fanny Gezogener Vollkorn-Strudelteig 200 g  
600 g frische Eierschwammerln, geputzt
150 g Speck, würfelig geschnitten
1 Zwiebel, klein geschnitten
2 Jungzwiebeln, klein geschnitten
3 EL Crème Fraîche
Salz und Pfeffer
Butter oder Margarine zum Bestreichen


Zubereitung

1. Strudelteig ca. 10 Min. vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen.

2. Backrohr auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

3. Schinken mit Zwiebel und Jungzwiebel anrösten, Pilze hinzufügen und gut durchrühren, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Crème Fraîche dazugeben, kurz umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Auskühlen lassen.

4. Jeweils Hälfte der Fülle auf dem Teig verteilen, einen handbreiten Streifen Teig freilassen. Strudel mit Hilfe des Tuches bis zum freien Teigstreifen einrollen. Letzteren mit zerlassener Butter oder Margarine bestreichen, über den gerollten Strudel legen, Ränder festdrücken.

5. Strudel in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und in eine befettete rechteckige Form legen. Teig nochmals mit zerlassener Butter oder Margarine bestreichen.

6. Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. goldbraun backen.

ubereitungszeit: ca. 30 - 35 Min.

Backzeit: Ober-/Unterhitze: 190° C, ca. 20 Min. Heißluftofen: 180° C



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 2.8 (4 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Steinpilz-Fleckerln mit Fisch und Thymian

Kochen & Küche September 2011


Gebratene Rotkraut-Erdäpfel-Roulade mit Vogerlsalat

Eingefärbte Roulade mit roten Rüben


Reis mit Pilzen

Das Gericht kann im Sommer und Herbst auch mit Schwammerln aus dem Wald (Eierschwammerln, Steinpilzen, Rotkappen usw.) zubereitet werden.


Spaghettipizza mit Salami

Kochen & Küche Oktober 2000


Erdäpfelauflauf mit Emmentaler und Obers

Kochen & Küche Februar 1997


Häfensterz

Im Topf (Häfn) zubereitetes bröckeliges Gericht aus Buchweizen, Maisgrieß oder Mehl - eine traditionelle österreichische Speise, auch als Häferlsterz bekannt.


Erdäpfelnockerln mit Käse und Schinken

Kochen & Küche November 1998